Michael Birkenfeld wurde in Bonn geboren und begann nach dem Abitur zunächst mit dem Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität in Bonn. Nebenbei nahm er klassischen Gesangsunterricht.

Nach einiger Zeit wechselte er zur Offiziersschule der Luftwaffe, erwarb sein Offizierspatent und begann dort seine Pilotenausbildung.

Weil ihn jedoch die Kunst nicht loszulassen schien, bewarb er sich 1990 – nun als Künstler - für die Teilnahme in einer Fernsehsendung des großen Showmasters Rudi Carrell, mit dem er im Laufe der Jahre viele TV-Sendungen, sowie große Gala-Veranstaltungen bestritt und der sowohl als sein Entdecker, als auch als sein Mentor und Freund galt.

In einer dieser Sendungen, wurde Michael Birkenfeld von Star-Produzent Jack White entdeckt, der mit ihm einige Musiktitel produzierte und veröffentlichte.

Da seine große Liebe jedoch nach wie vor der Imitation großer nationaler und internationaler Persönlichkeiten galt, lenkte er seine Karriere in diese Richtung. Was auch gut war, denn mittlerweile ist er längst zum Synonym für Stimmenimitation der Spitzenklasse avanciert und wird von der Fachpresse liebevoll als „Die Vielstimmen-Waffe" bezeichnet. Sein derzeitiges Repertoire umfasst nämlich beachtliche 84 Stimmen nationaler, sowie internationaler prominenter Persönlichkeiten aus der Politik-, Show-, Sport- und vor allem der Musikszene.

Wenn er nicht auf der Bühne steht, findet Michael Birkenfeld noch heute Entspannung hinter dem Steuerknüppel eines Flugzeugs, oder im Sattel seiner geliebten Harley, auf der er seine Lieblingsländer Bayern, Österreich und Italien genießt.